Atlassian User Forum Zürich 2020

Der 5. Februar 2020 stand ganz im Zeichen der agilen Transformation. Am zweiten Atlassian User Forum in Zürich wurde rege diskutiert und hervorragend präsentiert. Ein Rückblick.

Gemeinsam mit Atlassian und SwarmIT organisierten wir zum zweiten Mal das Atlassian User Forum in Zürich. Am 5. Februar 2020 trafen sich mehr als 60 Gäste in den Räumlichkeiten von memox.world. Wir sprachen über agile Projektmanagementmethoden und wie sie in verschiedenen Unternehmen gelebt werden. Anwendungen wie Jira Align und Agile Hive haben das Ziel, die Agilität im gesamten Unternehmen zu unterstützen mit Frameworks wie Scaled Agile Framework (SAFe) und Large-scale Scrum (LeSS). Sie wurden an diesem Tag vorgestellt und auf ihre Stärken und Schwächen beim Einsatz geprüft.

Mit einer Anwendung allein ist es aber nicht gemacht. Agil arbeitende Teams sind nur dann erfolgreich, wenn sie offenen Zugang zu Informationen haben. Deshalb wurde am Nachmittag das Social Intranet der Nidwaldener Kantonalbank mit einer Wissensplattform auf Basis von Confluence präsentiert.

Genauso wichtig wie gehaltvolle Vorträge ist der Austausch untereinander, und zwar nicht nur während der Pausen. Am Vormittag gehörte die Bühne deshalb zeitweise den Teilnehmenden. An der Open Space Session wurde rege über alltägliche Herausforderungen mit Atlassian-Tools diskutiert, so zum Beispiel zum Thema Office-365-Integration in Confluence. Fazit dieser 20-minütigen Session: Bei Microsoft und Atlassian treffen Kulturen aufeinander. Diese beiden zu verbinden ist eine Herausforderung, aber möglich.

img-web-blog-atlassian-user-group-zuerich-team-workshop-col

img-web-blog-atlassian-user-group-zuerich-workshop-flipchart-col

img-web-blog-atlassian-user-group-zuerich-gruppendiskussion-col

img-web-blog-atlassian-user-group-zuerich-2020-einzeldiskussion-col

Von Auto-Metaphern und Yoga für Faule

Die Vorträge waren unterhaltsam und informativ zugleich. Den Anfang machte Robert Panholzer von Atlassian. Er lockerte die Teilnehmenden mit einfachsten Yogaübungen, die auch für Faule gut machbar waren, auf und referierte anschliessend über Fehlfunktionen von Gruppen im Gegensatz zu erfolgreicher Teamarbeit.

In seinem Vortrag «Scrum ist nicht genug» gab Daniel Tobler – Leiter Methodik und agiler Software-Entwicklungsprozesse bei der CSS Versicherung – ehrliche Einblicke in die agile Arbeitsweise der CSS. Dabei verwendete er liebevoll von Hand gezeichnete Folien voller Auto-Metaphern. Er scheute sich nicht, aktuelle Herausforderungen offen anzusprechen und veranschaulichte bildhaft, was er unter einem resultateorientierten Scrum-Team versteht.

Jira Align

Als nächstes erklärte Joachim Fuchs, Solution Engineer bei Atlassian, wie Jira und Jira Align Unternehmen in der Business-Agilität unterstützen können. Die Applikation ist darauf ausgerichtet, Teams in Projekten aufeinander abzustimmen und den Gap zwischen Business und Development und den Entwicklungs-Teams und der Strategie-Ebene zu schliessen. Jira Align unterstützt SAFe vollständig, andere Modelle können aber genauso problemlos abgebildet werden. Dazu gehören Lean Startup, DaD, Spotify, Value Engineering, LeSS, Scrum at Scale und Custom/Hybrid.

img-web-blog-atlassian-user-group-zuerich-2020-vortrag-jira-align-col

Agile Hive

Nach der Mittagspause referierte Peter Weingärtner, Sales Consultant bei Seibert Media, über das von Seibert Media entwickelte Produkt Agile Hive für eine Anwendung von Scaled Agile Framework in Jira. Mit Agile Hive kann man mehrere agile Teams miteinander verbinden, um so den Anforderungen von SAFe gerecht zu werden, und es ist komplett in Jira integriert. Peter Weingärtner demonstrierte einige ausgewählte Features der spannenden Applikation und betonte «Alignment» als wichtiges Stichwort: Erkenntnisse aus der Umsetzung müssen auch wieder in die Strategie einfliessen. Peter Weingärtner ist hoch anzurechnen, dass er sich auch durch den Schweizer Sirenen-Alarm während seiner Präsentation nicht aus dem Konzept bringen liess.

Social Intranet mit Linchpin

Abschliessend sprach Peter Bircher, Leiter Marketing und Kommunikation bei der Nidwaldner Kantonalbank, über ihr INside, das neue Social Intranet der NKB auf Basis von Confluence und der Linchpin Intranet Suite. Er gab einen umfassenden Live-Einblick in die Installation und präsentierte eine Vielzahl kollaborativer Features. Neben der attraktiven Aufmachung beeindruckten vor allem der interne Marketingshop und die automatisierte Erstellung von Kundendossiers, beides Eigenentwicklungen von bitvoodoo für die NKB.

Bei einem Apéro und guten Gesprächen liessen wir das zweite Atlassian User Forum ausklingen. Die nächste Veranstaltung ist derzeit für das zweite Halbjahr 2020 vorgesehen.

img-web-blog-atlassian-user-group-zuerich-2020-chris-am-stand-col

 img-web-blog-atlassian-user-forum-zuerich-2020-catering-gebaeck-col
 

img-web-blog-atlassian-user-forum-zuerich-2020-catering-sandwiches-col

Sind Sie interessiert am nächsten Atlassian User Forum teilzunehmen? Hinterlassen Sie einfach Ihre E-Mail Adresse und wir informieren Sie über die nächste Durchführung.