Atlassian User Forum für Finance & Insurance 2019

Gewohnte Arbeitsabläufe beibehalten oder den Schritt in neue Arbeitswelten wagen? Diese Fragen diskutierten Atlassian User aus der Finanz- und Versicherungsbranche am ersten Atlassian User Forum Finance & Insurance Zürich.

Gemeinsam mit Atlassian und SwarmIT organisierten wir das erste Atlassian User Forum Finance & Insurance. Am 18. September 2019 trafen sich Atlassian User aus der Finanz- und Versicherungsbranche in den Räumen der Zürcher Kantonalbank, um sich zu diesem Thema auszutauschen.

Denn auch die Finanz- und Versicherungsbranche steht aufgrund der Digitalisierung vor einem strukturellen Wandel. Mehr Agilität und Flexibilität sind vor allem für grosse Unternehmen eine Herausforderung. Wie agile Software zum Einsatz kommen kann, erzählten Mesrop Yaghubian (SwarmIT) und Remo Mathis (ZKB) in ihrem spannenden Vortrag «Kanban und Jira im Projekteinsatz: ein Erfahrungsbericht der grössten Schweizer Kantonalbank». Als Drama in drei Akten mit Happy End beschrieb Mescrop Yaghubian das Projekt.

Die Entwicklung beinhaltete jegliche Phasen mit einigen Höhen und Tiefen: am Anfang stand der klassischen Wasserfall, zum Einsatz kam Scrum und es wurde diskutiert das Projekt abzubrechen. Das Happy End brachte schlussendlich Kanban in Kombination mit einer intensiven Einführung von allen Teammitgliedern in die Methode, dem überzeugten Glauben an das Kaizen-Prinzip mit einem geschulten Moderator, dem Wechsel der IT- und der Fachabteilung auf Jira von Atlassian und einem Testmanagement ohne Medienbruch. Mit diesen vier Faktoren führte Kanban zur erfolgreichen Umsetzung des Projekts. 

img-web-blog-aug-finance-und-insurance-zuerich-vortrag-jira-col

Anschliessend referierte Marco Zaugg, Geschäftsführer Raisenow, zum Thema «Cashless Society» und erzählte uns, warum in Schweden bereits 90% der Bevölkerung "swishen" und Kenia der absolute Vorreiter in Sachen "digital payment" ist. Warum die Schweiz dagegen im bargeldlosen Zahlungsverkehr hinterherhinkt erstaunte dann alle Anwesenden: die Schweiz schreibt per Gesetz allen Handelnden vor, Bargeld zu akzeptieren. Und noch einen Geheimtipp hat Marco Zaugg für alle Autofahrer: wer per Twint seine Parkgebühren zahlt und bei Rückkehr zum Fahrzug noch einen Restbetrag auf der Parkuhr übrig hat, kann sich diesen zurückbezahlen lassen - das geht bei Barzahlung natürlich nicht. 

img-web-blog-aug-finance-und-insurance-zuerich-vortrag-raisenow-col

Spende statt Give-away

Als Veranstalter haben wir uns bewusst gegen ein Give-away entschieden. Stattdessen spenden wir an die Helvetas und unterstützen damit das Projekt «YES! Mobile Learning in Tansania». Jährlich versuchen 850’000 junge Männer und Frauen in Tansania im Arbeitsmarkt Fuss zu fassen. Die meisten von ihnen haben keinen Schulabschluss. Diesem riesigen Angebot an potenziellen Arbeitskräften stehen nur 40’000 Arbeitsstellen gegenüber. Das Ziel von «YES!» ist die soziale und wirtschaftliche Verbesserung der Lebensbedingungen. Mit praxisorientierten Kurzausbildungen unterstützt Helvetas die jungen Erwachsenen beim Start ins Berufsleben.

«Yes! Mobile learning in Tansania»

Die an den lokalen Markt angepassten Kurzausbildungen sollen den Einstieg ins Erwerbsleben erleichtern. Mit neuesten Informations- und Kommunikationstechnologien wird die Basis für Lernende in Tansania geschaffen, Bildung überall zu erhalten und sich Wissen und Fähigkeiten jederzeit anzueignen. Neben der fachlichen Kompetenz werden auch die Soft Skills der jungen Frauen und Männer verbessert. Eigenschaften, die für einen erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben unabdingbar sind. Mit einem Twint-QR Code konnten dann alle die wollten, vor Ort direkt spenden - ganz ohne Bargeld.

img-web-blog-aug-finance-und-insurance-zuerich-mobile-learning-col

Sind Sie interessiert am nächsten Atlassian User Forum Finance & Insurance teilzunehmen? Hinterlassen Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse und wir informieren Sie über die nächste Durchführung.