Pledge 1%: Unser Einsatz im Jurapark Aargau

Zum ersten Mal führte der Jurapark Aargau einen «Corporate Volunteering» Einsatz in Mandach durch - mit fleissigen «Corporate Volunteers» aus dem bitvoodoo-Team. Als Mitglied der Pledge-1%-Bewegung haben wir auch in diesem Jahr für einen Tag den Bürostuhl gegen Heckenschere und frische Luft getauscht.

An einem regnerischen Tag Ende Oktober finden wir uns in der Gemeinde Mandach wider. Mandach ist dank seinem intakten Dorfbild und seiner naturnahen Landschaft eine der Parkgemeinde-Kandidaten des Jurapark Aargau. Genau hier wird bitvoodoo heute tätig. Eine ehemalige Rebparzelle ist unser Einsatzgebiet. Ausgerüstet mit Handsägen und Heckenscheren befreien wir eine grosse Fläche an dem steilen Hang von allerlei wildem Gebüsch. Gilbert Projer, Natur- und Umweltfachmann im Jurapark Aargau, hilft uns bei unserem Einsatz. Er informiert uns über Flora und Fauna und macht uns darauf aufmerksam, dass einzelne Dornsträucher, wie etwa Wildrosen mit ihren auffallend roten Hagebutten, für die Vögel stehen gelassen werden. Mit dem geschnittenen Gebüsch schichten wir am Rand Asthaufen, diese dienen Igeln und anderen Kleintieren als willkommenes Versteck.

img-web-blog-pledge-1-unser-einsatz-jurapark-aargau-team-schneidet-hecken-col

Deftige Kürbissuppe mit Gemüse aus eigenem Anbau

Die körperliche Arbeit von einem Vormittag steckt uns Büromenschen bereits in den Knochen, da kommt ein deftiges Mittagessen gerade recht. Wir lassen uns die Kürbissuppe mit Kürbissen aus eigenem Anbau schmecken. Die Hofinhaber Marion und Michael Keller haben vor zwei Jahren den Hof Oberrüti von ihren Eltern übernommen. Vor allem Marion bewirtschaftet den Hof, auf dem 17 Mutterkühe, acht Pferde, Hühner, Wachteln und vier Katzen leben. Marion betont: «Für uns ist das Wohl der Tiere sehr wichtig, aber auch Biodiversität und Naturschutz stehen für uns an erster Stelle.»

Der Jurapark Aargau

Aufgrund des schlechten Wetters und anhaltendem Nieselregen geniessen wir die Mittagspause etwas länger und lernen noch mehr über den Jurapark. Der Jurapark Aargau ist ein regionaler Naturpark von nationaler Bedeutung. Das Parkgebiet umfasst 27 Gemeinden aus dem Aargauer Jura (Bezirke Aarau, Brugg, Laufenburg, Rheinfelden) und die Solothurner Gemeinde Kienberg. Zusammen mit den Parkbewohnern fördert der Jurapark eine nachhaltige Entwicklung der regionalen Wirtschaft und setzt sich dafür ein, die natürlichen und kulturellen Schätze der Region zu erhalten. Dabei wird er vom Bund, von den Kantonen Aargau und Solothurn, von den Parkgemeinden und von Sponsoren finanziell unterstützt. Weitere Informationen rund um den Jurapark finden Sie unter www.jurapark-aargau.ch.

Am Nachmittag widmen wir uns nochmals einer besonders dornenreichen Hecke und stutzen diese für den Neuntöter zurecht. Der Vogel wurde von Birdlife Schweiz zum «Vogel des Jahres 2020» gekürt und ist auf dornenreiche Hecken und eine naturnahe Heckenpflege angewiesen.

img-web-blog-pledge-1-unser-einsatz-jurapark-aargau-team-bitvoodoo-col

Der Einsatz hat sich aber nicht nur für den Neuntöter, sondern für alle Beteiligten gelohnt: Familie Keller wurde einen Tag lang tatkräftig bei aufwändigen Arbeiten auf ihrem Hof unterstützt, der Natur wurde Sorge getragen und das Team von bitvoodoo konnte einen Tag an der frischen Luft aktiv sein und gleichzeitig die Jurapark-typischen Tiere und Landschaft kennenlernen.

1% für einen guten Zweck

Seit mehr als fünf Jahren sind wir Mitglied der Pledge-1%-Bewegung. Die gemeinnützige Organisation wurde 2014 von den Unternehmen Atlassian, Salesforce und Rallye gegründet, sie hat das Ziel, Unternehmungen dazu anzuregen, mit 1% ihrer Zeit oder ihres Profits soziale Projekte zu unterstützen und das Gemeinwohl zu fördern.