Server End of Life von Atlassian: Optionen für Server-Kund:innen

Blicken wir zurück: Atlassian hat im Oktober 2020 angekündigt, die Server-Produkte per Mitte Februar 2024 auslaufen zu lassen bzw. deren Support einzustellen. Aktuell stehen wir in der Mitte der angekündigten Roadmap und alle Server-Kund:innen sollten sich spätestens jetzt Gedanken dazu machen, wie sie Jira, Confluence und Co. weiter betreiben möchten. Bereits heute werden für Server-Produkte keine neuen Funktionen mehr veröffentlicht und es werden nur noch "Security bug fixes for critical vulnerabilities" angeboten. In diesem Blog zeigen wir allen Server-Kund:innen auf, wie viel Zeit konkret bis zum Server-Ende noch bleibt und welche Möglichkeiten für einen Wechsel bestehen.

Sollten Sie Atlassian-Produkte auf Data Center beherbergen und einen Wechsel in Betracht ziehen, ist dieser Beitrag zwar weniger interessant, dennoch stehen wir bei Fragen gerne zur Verfügung.

Wie viele andere Software-Anbieter auch, fokussiert sich Atlassian mittlerweile hauptsächlich auf die Entwicklung von Cloud-Produkten. Diese werden in Zusammenarbeit mit AWS (Amazone Web Services) weltweit an sechs Standorten in der Atlassian-Cloud gehostet. Für die Schweiz sind Frankfurt und Dublin aktuell die geografisch nächstgelegenen Standorte. Das bisherige Server-Deployment mit einer eigenen lokalen bzw. einem Schweizerischen Hosting-Partner fällt künftig weg. Die Data Center-Variante mit lokalem Hosting bleibt weiterhin bestehen. Atlassian hat kürzlich bekräftigt, auch in Zukunft in diese Produktlinie zu investieren und diese weiterzuentwickeln.

Die Roadmap 2020 bis 2024

Am 29. Oktober 2020 hat Atlassian das Auslaufen der Server-Produkte über vier Etappen angekündigt. Die Roadmap endet im Februar 2024 mit dem Supportende für Server-Lizenzen.

img-web-services-cloud-migration-roadmap-server-eol-de-col

 

 Welche Optionen stehen zur Verfügung?

Für Atlassian-Server-Kund:innen bieten sich drei Möglichkeiten. Dabei spielt es keine Rolle, welches Produkt (z.B. Jira oder Confluence) im Einsatz ist.

Wir betreiben unsere Atlassian Produkte weiterhin auf Server.

Grundsätzlich ist es möglich, dass Sie Ihr Produkt auch nach Februar 2024 auf einem Server betreiben und im Prinzip gar nichts unternehmen. Bis Februar 2023 können Sie gar noch Server-Apps kaufen (siehe Zeitachse oben). Allerdings macht diese Investition wohl nur in den seltensten Fällen Sinn. Ausserdem ist der Betrieb von Softwareprodukten ohne Security-Updates für die allermeisten Unternehmen wohl keine Option.

  1.  

Wir wechseln unser Deployment von Server zu Cloud.

Sind Sie ein kleines oder mittelgrosses Unternehmen mit bis zu 500 User? Oder gehören Sie zur Kategorie grosser Unternehmen ohne besondere Anforderungen an die Datenhaltung? Dann ist ein Cloud-Deployment die richtige Wahl, weil…

  •  … Sie automatisch und ohne bisher notwendiger Updates immer mit der neuesten Version aller Produkte arbeiten. Somit profitieren Sie laufend von allen Innovationen und Produktentwicklungen.

  •  … Ihnen flexible Subscription-Modelle mit monatlichem (pro User) oder jährlichem (Benutzerstufe) Zahlungsrhythmus zur Verfügung stehen. Das spart Kosten, administrativen Aufwand und Sie gewinnen an Flexibilität.

  •  … die Kosten für lokale Server-Hostings und für externe Produktwartungen wegfallen. Das spart sowohl bei der Infrastruktur als auch bei den personellen Ressourcen.

  • … die Migration in die Cloud mit kostenlosen Trial-Lizenzen und fallweisen Rabatten attraktiv ist.

  • … die Produkte bis 10 User in der Cloud je nach benötigter Features gratis oder zu geringfügigen Kosten genutzt werden können.

  •  

Informationen zur Datensicherheit beim Betrieb von Atlassian-Produkten in der Cloud finden Sie hier oder hier. 

  1.  

Wir wechseln unser Deployment von Server zu Data Center.

Sind Sie ein Unternehmen mit ca. 500 User oder mehr und/oder haben strikte rechtlich-regulatorische Vorgaben zur Datenhaltung, die einen Wechsel in die Atlassian Cloud verunmöglichen? Dann ist Data Center die richtige Wahl, weil…

  • … dieses Deployment erst ab einer Benutzerzahl von 500 (bzw. 50 Agenten für Jira Service Management) angeboten wird. Diese Einschränkung macht die Option Data Center für Unternehmen mit einer geringen Anzahl an User preislich eher unattraktiv.

  • … Sie selbst definieren, wie und wo Sie Ihre Daten halten wollen. Als Hosting-Standort kann also die Schweiz gewählt werden. Das ist in der Atlassian Cloud aktuell vorerst leider nicht möglich, weil AWS zur Zeit noch keine Infrastruktur in der Schweiz betreibt (im Aufbau) und Atlassian demnach auch kein Cloud-Angebot für Unternehmen mit Sitz in der Schweiz formuliert hat.

  • … Sie von höheren Sicherheitsstandards, hoher Verfügbarkeit und skalierbarer Leistung für Ihre geschäftskritischen Atlassian-Anwendungen profitieren.

  •  

Detaillierte Informationen zu unseren Data Center Angeboten erhalten Sie auf unserer Webseite.

 

 

Welcher Aufwand entsteht bei einer Migration?

Eine Migration von Server zu Data Center unterscheidet sich beträchtlich von derjenigen von Server in die Atlassian-Cloud. Generell müssen Ihre Server-Daten bei beiden Varianten für den Betrieb beim neuen Deployment konfiguriert werden. Zudem braucht es vorgängige Abklärungen zur Kompatibilität und Verfügbarkeit von Apps, sofern solche bei Server aktuell im Einsatz stehen.

Migrieren Sie von Server auf Data Center, fällt der Aufwand - gerade bei Single Node Installationen - sehr überschaubar aus. Der Betrieb von mehreren Nodes bzw. eines Clusters bedingt zusätzlichen Aufwand, vor allem bei der Installation und der Konfiguration der Nodes und beim Setup des Load Balancers.

Entscheiden Sie sich für einen Wechsel in die Cloud, ist die bereits erwähnte, vorgängige Analyse zur Kompatibilität der Apps und die Datenverarbeitung während der Migration essentiell. Danach folgt die technische Einrichtung der Cloud-Instanz, die Testmigration zur Validierung der Daten und Konfiguration, die produktive Migration und zum Abschluss die Übergabe der neuen Cloud-Instanz mit allfällig notwendiger Produktschulung.

Auf unserer Webseite erhalten Sie detaillierte Informationen zum Cloud-Migrationsprozess von bitvoodoo.

Für Server-Kund:innen mit nur wenigen Standardprodukten ist eine Migration meist innerhalb von vier Wochen möglich. Deutlich mehr Zeit werden Sie einplanen müssen, wenn Sie mehrere Atlassian-Produkte in einer komplexen Umgebung und möglicherweise sogar mit individuellen Entwicklungen betreiben.

 

 

Packen Sie es heute noch an...

Die Zeit läuft! Konkret verbleiben Server-Kund:innen noch gut anderthalb Jahre bis zum End-of-Life der Atlassian-Server-Produkte. Wir durften in den letzten Monaten bereits für viele Kund:innen Migrationen durchführen und haben vor allem etwas dabei gelernt: Der Wechsel zu Data Center oder in die Cloud ist mit Kostenberechnungen, Budgetgenehmigungen und technischen Abklärungen verbunden. Das nimmt oftmals mehr Zeit in Anspruch als anfänglich gedacht.

Starten Sie diesen Prozess deshalb bereits heute noch. Planen Sie genügend Vorlaufzeit ein, damit Sie den Wechsel zu Data Center oder in die Cloud reibungslos umsetzen können. Als Atlassian Platinum Solution Partner sind Migrationen unser Tagesgeschäft. Gerne stehen wir auch Ihnen mit unserer Expertise zur Seite. Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Beratungsgespräch.

Und zu guter Letzt: Wir begleiten nicht nur unsere Kund:innen erfolgreich auf der Reise in die Cloud, sondern berichten auch über unsere eigenen Erfahrungen - inklusive aller Stolpersteinen und Glücksmomenten.

 


Unser Rabatt für Ihre Cloud-Migration.

 

Profitieren Sie bei einem Wechsel in die Atlassian-Cloud bis zum 31. Dezember 2022 von attraktiven bitvoodoo-Rabatten für Atlassian-Produkte und für Atlassian-Marketplace-Apps.

Reise in die Cloud starten